8.-14. Mai
zurück zur Übersicht

Wie kann selbstbestimmtes und selbständiges Altern im Sinne einer sorgenden Gemeinde gemeinschaftlich gelingen?

Unter dieser Frage werden auch Fragen erörtert wie: Wie können durch Nachbarschaftshilfe und generationsübergreifendes Miteinander eine selbstständige Lebensführung gefördert und soziale Teilhabe bis ins hohe Alter gelebt werden? Wie müssen dazu ehrenamtliche, professionelle und kommunale Einrichtungen zusammenarbeiten?

Frau Stefanie Klott wird als Referentin des Abends Ergebnisse aus Ihren Forschungsarbeiten des Instituts für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung (IAF) der Katholischen Hochschule Freiburg zu diesen Fragen präsentieren und praktische Beispiele aus aktuellen Projekten aufzeigen.

Eingeladen sind und werden alle Bürgerinnen und Bürger Heitersheim, Aktive und Interessierte, Profis und Engagierte, sich zu diesen Impulsen auszutauschen und zusammen ihre eigenen Themen und Anliegen für ein gelingendes Altern in Heitersheim zu diskutieren.

Veranstalter: die Caritas-Konferenzen des Dekanats Breisach-Neuenburg in Zusammenarbeit mit der Stadt Heitersheim und der Arbeitsgruppe 55 plus bürgerschaftlich engagierter Heitersheimer 

Ort

Pfarrhaus der Kath. Kirchengemeinde
St. Bartholomäus
Johannisterstr. 74
79423 Heitersheim

Termin

11. Mai 2017
19:00 Uhr

Aus dem Themenbereich:

, Alt sein,Sich engagieren
zurück zur Übersicht